Diesel aus LKW auf der A96 am 07.07.16

 



Kurzbericht:

 Technische Hilfeleistung

Die Feuerwehr Greifenberg wurde zur einer technischen Hilfeleistung auf

die A96, km 136 in Richtung Lindau alarmiert.

Die Meldung lautete: Diesel aus LKW.

 

Erste Maßnahme war den Dieseltank abzudichten. Dies führte zumindest zu einer Verringerung des Ausflusses. Da uns der Fahrer mitteilte, dass der Tank noch halb voll wäre (ca. 800 Liter), veranlasste der Einsatzleiter

die Nachalarmierung der Feuerwehr Landsberg, um den Dieseltank abzupumpen. Für ein derartiges Volumen standen uns kurzfristig keine geeigneten eingenen Einsatzmittel zur Verfügung.

Wir waren aber in der Lage, mit Auffangwannen und Faltbehälter bis zum Eintreffen der Landsberger Kameraden weitere Verunreinigung von Fahrbahn und Untergrund durch Diesel zu vehindern.

 

Das LF10 mit VSA übernahm die Absicherung der Einsatzstelle bis der Sicherungstrupp der Autobahnmeisterei vor Ort war.

 

Einsatzstichwort:

  THL 1

 

Einsatzort:

 A96, km 136

 -> Lindau

Alarmierung um:  15:18 Uhr

Fahrzeuge

 40/1; 43/1;

  VSA

Einsatzende:

 17:30 Uhr

Einsatzleiter:

 FF

 Greifenberg

 

Einsatzkräfte:

 FF Greifenberg

 FF Landsberg

 Autobahnmeisterei

 Polizei